"Ganz neue Trachten" - Frauenberufskleidung zwischen Tradition und Notwendigkeit.
Ganz neue Trachten - Frauenberufskleidung zwischen Tradition und Notwendigkeit.

Der "Frauendienst fürs Vaterland" revolutionierte das weibliche Kleiderverhalten. Reform- und Modepublikationen der Jahre 1914/18 präsentierten Schürzenhosen für Industriearbeiterinnen, innovative Anzüge für Gärtnerinnen und Verwandlungsmodelle für berufstätige Frauen, die den Kriterien des Anstands genügten und gleichwohl funktionell waren. Ein - kleidergeschichtlich höchst spannender - Spagat zwischen Gestern und Morgen.